spunblog

300km den Rhein entlang….

Kommt der Cacher nicht zum Logbuch dann kommt das Logbuch (über Ländergrenzen hinweg) einfach zum Cacher.
Ich muss hier garnicht weiter ausführen, denn das hat Vascodagama in seinem Log schon getan.

Sehr kurios das ganze. 😉

Werbeanzeigen

25. März 2010 Posted by | Fun Stuff | , , , | 2 Kommentare

Erzwungenes Rudelcachen

Jetzt haben die Ottifanten den Spaß ja immer noch nicht gebloggt, obwohl ich von ihnen auf dieses Kuriosum hingewiesen wurde… naja dann muss ich das halt wieder machen um der deutschen Geocaching Szene wieder Skandalösen Gesprächsstoff zu liefern. 😀

Hintergrund: Den Geocache Underground Supply – Extended kann nur jemand angehen, der sich vorher das Tool bei Underground Supply – Prerequisite besorgt hat. Selbvsterständlich legt man es hinterher brav wieder in den Cache, oder lässt es in ihm liegen wenn man kein Bock auf eine Extended hat.. macht doch sicherlich jeder Geocacher so….

…sollte man meinen.

Aber nein, es gibt da Ausnahmen…… siehe Logs vom 21.03.2010 und folgende Notes vom Prerequisite Geocache.
Finde ich ja schon dreist, aber auch irgendwie wieder Lustig. Erzwungenes Rudelcachen halt 😀

22. März 2010 Posted by | Fun Stuff | 7 Kommentare

spun @ Geocaching Live

Habe gestern zum ersten mal Geocaching Live ausprobieren können, und es läuft auf meinem GPS Handy erstaunlich problemlos und vor allem stabil. Ideal zum spontanen Caching zwischendurch.
Meine GC Live Premiere hatte ich übrigens in DO-Barop bei Aufem Rund is bunt (GC1W3QW).

Werde heute nachmittag zusammen mit Cahoma wieder unterwegs sein und das ganze weiter testen. Wer möchte kann mich ja mir ja eine live Nachricht schicken und mich auf google maps verfolgen.. so ganz anonym cachen gefällt mir immer wieder am besten. 😀
Zu meinem Live Profil geht es über den folgenden Button:


21. März 2010 Posted by | Geocaching | | 2 Kommentare

Mailand – Completed

So bin jetzt schon seit Donnerstag aus Mailand zurück, habe aber vergessen bisher die Fotos zu verlinken. Das hole ich hiermit nach.

Hier Klicken

Kleines Fazit: War ein schöner Trip, der mich über germanwings.de nur 40 € für den Hin und Rückflug gekostet hat. Mit Verpflegung, Hotel und weiterer ÖPNV Tickets kam ich am ende auf Kosten von etwa 150 €. Für 2 Tage finde ich das nicht schlecht und beim Rückflug war der Flieger so leer das ich mich in eine Reihe hätte legen können. 😉
Die Geocaches waren ja eine große Motivation von mir in die Stadt zu reisen. Leider war das Wetter nicht so optimal, weswegen das etwas auf die Stimmung gedrückt hat. Aber trotzdem habe ich eine menge interessanter Eindrücke mitnehmen können, und darum ging es mir hauptsächlich.
Die Geocaches selbst sind zahlreich vorhanden, aber sie sind für eine Großstadt sehr selten frequentiert. Daraus folgt eine nicht unerhebliche DNF Rate, da wohl einige Dosen zwischenzeitlich gemuggelt wurden.
Und wenn die Italiener Micros verstecken dann sind das meistens keine 0815 Dosen, sondern handwerklich gut gemacht oder vom Container her kreativ gewählt. Im Fotostream werdet ihr dazu einige Beispiele finden. Allerdings ist es ggü. Deutschland natürlich keine Revolution, ich denke das ist alles schonmal dagewesen. Mehr Spaß als Filmdosen einzusammeln macht es aber allemal.

13. März 2010 Posted by | Geocaching | , , , | 1 Kommentar

Mailand – Tag 2

Gestern konnte ich leider abends im Hotel nicht mehr bloggen, da das beworbene WiFi im Hotel nicht zur Verfügung stand.

War aber auch ein eher unspektakulärer Tag. Er bestand aus Schneeregen und Graupelschauern.
Meine Vorstellung war eigentlich das ich hier in Italien aus dem Flieger steige, die Sonnenbrille aufsetze und erstmal tief durchatme um das leicht angehauchte mediterrane Flair zu genießen. Leider nur ein Gedanke. 😀

Okay danach ging es erst einmal zum Busstand um mir ein Ticket zu kaufen. Dieser war zuerstg einmal falsch ausgewiesen, aber ein freundlicher Italiener zeigte mir dann die richtige Stelle.
Für 12 € habe ich übrigens hier das Hin und Rückfahrtticket erworben. Es ist jedenfalls die günstigste möglichkeit um nach Mailand Centrale zu kommen, und wie es sich herausstellen sollte auch nicht einmal die unbequemste. Nur die Autobahnen sind hier trotz Mautverkehr richtung Zentrum meist hoffnungslos verstopft.. aber ich bin ja nicht gefahren und deswegen nutzte ich die Zeit für ein kleines Nickerchen.

Am Hauptbahnhof angekommen wurde sich erst einmal im örtlichen McD gestärkt (Hamburger nur 50ct… ich fühl mich direkt wie inner Zone *gg*)…. die haben aber wie Pappe geschmeckt. Igitt…

Das U-Bahn Ticket wurde schnell erworben und auch der ÖPNV hier ist zwar nicht gerade unbedingt international ausgewiesen, aber es reicht sich die Knotenpunkte und die Übersichtskarte etwas einzuprägen um zurecht zu kommen.
Hier gibt es übrigens an jeder Metrostation Einlasskontrollen die mit Drehkreiuzen realisiert sind. Da mein Ticket schon nach ein paar Stunden nicht mehr elektronisch lesbar war muss ich jetzt immer zum jeweiligen Schalter in der Station, dem Typen da auf englisch erklären das der Magnetstreifen kaputt ist, und darauf hoffen das er mir manuell die Türe öffnet. Das ist wirklich lästig, zumal die Metro hier eines der wichtigsten Verkehrsmittel ist. Egal, besser als laufen 🙂

Gecached habe ich natürlich auch schon ein bischen, aber der anhaltende Schneeregen drückt verständlicherweise auf die Motivation.
Ich muss aber sagen das die bis jetzt von mir gefundenen Geocaches immer individuell getarnt waren. Die Italiener scheinen da etwas mehr Wert drauf zu legen.
Trotzdem waren viele Verstecke entweder gemuggelt, oder vom Empfang her schlecht zu finden bzw. schlecht zu suchen wegen der vielen Muggelmassen.
Aber ich muss jetzt auch nicht unbedingt eine Powercaching Tour draus machen.

Soooooo mein Kaffee hier in einer kleinen ital. Kaffeestube ist auf, ich werd jetzt noch etwas shoppen gehen. Hier gibt es ALLES… vorwiegend aber natürlich viel Mode. Egal welcher Stadtteil, es gibt immer Boutiquen.. die sind hier so verbreitet wie bei uns ein Kiosk.

10. März 2010 Posted by | Geocaching | 1 Kommentar

Flug 4U 0824 nach Mailand

Morgen geht meine kleiner Trip in richtung Mailand los. Eigentlich sollte es ja nach Bukarest gehen, aber meine Budgetobergrenze sollte 100 € nicht übersteigen, was der Flug mit 40 € (Hin und Rueck) am Anfang auch nicht tat, aber man sollte bei Flugbörsen immer schnell zugreifen wenn man ein Schnäppchen entdeckt.

So fiel die zweite Wahl dann halt auf die Italienische Metropole und „moralische Hauptstadt“ der Italiener. Was immer das auch bedeuten mag… naja mein Budget wurde mit bisher etwas über 100 € zwar auch hier geknackt, aber dafür spare ich halt beim Essen und suche mir einen italienischen Aldi oder ähnliches… ein jammer die tolle ital. Küche so zu missachten, aber ich kann nichts dafür so wenig Geld zu haben. 😀

Geplant habe ich eigentlich garnicht mal so viel. Bisher stehen erst 2 Geocaches fest die ich unbedingt angehen möchte. Das wären zum einen il Milan (GC1GK0Z) am Giuseppe Meazza Stadion (San Siro), und den ersten italienischen Wherigo Cache in einer schönen Parkanlage.
Alles andere nenne ich einfach mal Urban Exploring ohne bestimmtes Ziel… ich plane eh nie so gerne komplexe Abläufe.

Da ich in meinem Hotel morgen WLAN haben werde finde ich sicher die Zeit am Abend mal ein paar Fotos hochzuladen und etwas zu bloggen.

Ich melde mich wieder aus Italien 😉

8. März 2010 Posted by | Geocaching | 3 Kommentare

   

%d Bloggern gefällt das: