spunblog

Der letzte Tag…

Das wares also. Heute läuft mein Deutschland-Pass aus und ich befinde mich gerade auf dem Weg von Berlin zurück ins Ruhrgebiet.
Der ICE ist kaum belegt, so fand ich ohne Probleme einen Platz im Handyabteil und habe sogar ganz guten Empfang. Ideale Voraussetzungen also um zu bloggen.

Was bleibt zu sagen ? Ich habe viele neue Ecken von Deutschland kennengelernt, welche ich vorher noch nicht gekannt habe und vielleicht auch sonst nie gesehen hätte. Es war auf jedenfall eine ganz tolle Erfahrung welche ich nicht mehr missen möchte. Auch die kleinen Abstecher in die Nachbarländer werden mir gut in Erinnerung bleiben. Vor allem der polnische Teil von Görlitz war eine tolle Erfahrung.

In den letzten 30 Tagen war ich in Salzburg, Stuttgart, Frankfurt (Main), Darmstadt, Dresden, Görlitz, Basel, Hamburg, Schwerin, Saarbrücken, Heidelberg, München, Mainz, Erfurt, Halle, Ulm, Padborg (DK), Flensburg, Berchtesgaden, nochmal Stuttgart, Karlsruhe, Regensburg und zuletzt Berlin. Ich habe auf meiner Reise viele Leute kennengelernt und natürlich auch den ein oder anderen Geocacher.
Es war sehr interessant die lokalen Gewohnheiten zu erfahren was das Versteck oder die Ideen angeht. Einiges davon habe ich aufgenommen und werde sie evtl. in der Heimat umsetzen.

Gekostet hat mich der ganze Spaß übrigens 299 € für das Ticket, und etwa nochmal soviel für Spesen und andere Aufwendungen. Irgendwelche Shoppingtouren sind da nicht mit eingerechnet….
Meine nächste Kreditkartenabrechnung macht mir etwas Angst, aber sonst geht es mir gut 😀

Mal schauen was als nächstes ansteht… der Blog wird jetzt erst einmal etwas ruhen.
Wer jetzt übrigens auch Lust auf so eine Tour bekommen hat, der kann den Deutschland-Pass noch den ganzen August über ordern. Danach wird das Angebot leider nicht mehr fortgesetzt.

Bilder von den letzten beiden Tagen folgen noch. Hier im Zug kann ich sie nicht hochladen.

-edit-

Die letzten Bilder aus Regensburg und Berlin sind nun online.

29. Juli 2009 Posted by | Projekt Deutschland Pass 2009 | Hinterlasse einen Kommentar

Geocaching in Berchtesgaden

Bevor mein Deutschland-Pass abläuft stand noch ein Besuch der Alpen auf dem Programm.
Hier habe ich dann auch wieder übernachtet und war überrascht das man hier trotz Feriensaison so günstige Zimmer bekommt (29 € pro Nacht + 2 € Kurtaxe). Noch dazu mit sehr freundlichem Service.

Wer also einmal mit dem Gedanken spielt Berchtesgaden einen Besuch abzustatten, dem kann ich das Achental Gästehaus sehr ans Herz legen.

Ein Besuch vom Berghof Lostplace stand dann natürlich auch auf dem Programm, welchen man vom Tal aus ganz bequem per Bus erreichen kann. Positiv war auch das die ÖPNV Kosten vor Ort mit der Kurtaxe gedeckt sind.
Vor Ort traf ich dann auf einen Niederländer welcher das Areal sehr gut kannte und mir eine kleine Privatführung durch die Ruinen gab. Von ihm wusste ich dann u. A. wo Hitlers Klo gestanden hat… sehr informativ. 😀

Habe viele Fotos geschossen welche ihr teilweise kommentiert in meinem Fotostream anschauen könnt.

Viel Spaß 😉

27. Juli 2009 Posted by | Projekt Deutschland Pass 2009 | Hinterlasse einen Kommentar

Mit dem TGV zum Bahnhofscache

Eines meiner Ziele der Deutschland-Pass Tour habe ich heute sozusagen auf dem letzten Drücker verwirklicht. Zwischen Stuttgart und Karlsruhe gab es keine Probleme den französischen Hochgeschwindigkeitszug zu nutzen.
Der TGV hatte der Werbung nach zu urteilen WiFi on Board, welches aber nicht funktioniert hat. 😦 Das war jedoch mein einziger Kritikpunkt. Ansonsten war der Zug schon Klasse, kommt aber m. M. trotzdem nicht an die neueste ICE Generation heran.
Reisende im Fernverkehr haben hier übrigens generell ein Bordmenü , und das ganze ist kein 1. Klasse Exklusivservice. Nicht schlecht…
Wie sich das jedoch bei Netcard Nutzern verhält habe ich nicht erfragt, ich war ja schließlich auch nur etwas über 30 Minuten an Bord.

Die kleine Flasche französischer Wein war aber obligatorisch. Die gab es jeoch nicht gratis, sondern hat 5,60 € gekostet. Das war es mir jedoch wert 🙂

Ein paar Fotos findet ihr hier .

25. Juli 2009 Posted by | Projekt Deutschland Pass 2009 | Hinterlasse einen Kommentar

Dänemark +1

Ich bin ja extrem Blogfaul was die letzte Zeit angeht. Aber da ich nun erst einmal über eine Stunde hier in Padborg (DK) auf dem Bahnhof verweilen muss, fallen mir sicher ein paar kleine Sätze ein.

Aktuell bin ich wie schon geschrieben in Dänemark und habe meinen ersten dänischen Traditional hier in dem kleinen Städtchen geloggt. Davon gibt es übrigens ganze 2 und beides sind es Nanocaches… naja, Punkt ist Punkt. 😛 Die Location war trotzdem sehr Idyllisch (GC1NB52).

Jetzt geht es weiter nach Flensburg. Eine Tour habe ich nicht geplant… wer mir da schnell Tipps geben kann, gc.com Profilnachrichten landen direkt auf meinem Handy. Ansonsten habe ich ca. 3 Stunden Aufenthalt eingeplant bevor es dann mit dem ICE wieder zurück richtung Bochum geht.

Ich bin gespannt…

24. Juli 2009 Posted by | Projekt Deutschland Pass 2009 | 1 Kommentar

Ab durch den Fahrnauer Tunnel (3170m)

Das Bauwerk ist bis heute der längste stillgelegte Eisenbahntunnel Deutschlands, und da ich schon immer gerne solche Tunnelanlagen erkunde übte er auf mich natürlich einen besonderen Reiz aus.
Von Bochum aus dauerte die Anfahrt mit dem ICE nur 5:08 Std., weswegen ich den Tagesausflug zum Tunnel hinterher noch ganz bequem mit ein wenig Caching und Sightseeing in Basel verbinden konnte. Ich musste ja eh in der Schweiz umsteigen um überhaupt erst einmal nach Fahrnau zu kommen.
Einen Weg über die Schiene von Deutschland aus gibt es garnicht, dafür hätte man den Tunnel in Betrieb lassen müssen.

Mein Weg führte mich dann zuerst über GCMHDM, welcher schnell gefunden wurde und meine Geocaching Motivationen gestillt hat ;). Dann noch etwa 100m am Bahndamm entlang und ich stand vor dem imposanten Westportal.
Wie im Listing beschrieben gab es zwar vor der Röhre einen etwa 3m hohen Zaun, die Zugangsmöglichkeiten waren jedoch so einladend das es ein leichtes war das Hindernis zu überwinden. Im Vorfeld habe ich mir das deutlich schwieriger vorgestellt.

Im Tunnel war es kühl, aber da es keinen Luftzug gab trotzdem recht angenehm. Was folgte war dann ein 3162m langer Marsch zum Ostportal, welcher inkl. Fotosessions etwas über eine Stunde dauerte. Ich habe ja selbst schon öfters solche alten Tunnel durchquert, aber das größte Bauwerk hatte bisher eine Länge von etwa 1100m. Hier unten hatte ich es also fast mit der dreifachen Distanz zu tun.

Nach einiger Lauferei auf dem erstaunlich gut erhaltenen Gleisbett zeigte sich dann auch ganz schwach ein Licht am anderen Ende des Tunnels, nur es schien einfach nicht näher zu kommen. Man kann das schlecht beschreiben, aber Entfernungen konnte man nur ganz schlecht einschätzen und es gab sozusagen kein Zeitgefühl.
Der Rückweg war dann nur noch Routine und nach ziemlich genau 2:10 Std. stand ich wieder an meinem Ausgangspunkt.

Das war ein wahnsinnig tolles Erlebnis durch eine so lange Röhre zu wandern. Jeder der hier die Gelegenheit wahrnehmen kann sollte sich den Tunnel einmal anschauen und ihn durchqueren.

Fotos meiner kleinen Expedition gibt es natürlich wie immer auf meinem Fotostream zu finden. Einfach oben rechts auf das flickr Logo klicken.

11. Juli 2009 Posted by | Projekt Deutschland Pass 2009 | 7 Kommentare

Eine Woche ist rum

Jetzt ist es genau 8 Tage her seitdem ich mir den Deutschland-Pass geholt habe, um damit 4 Wochen zum Pauschaltarif das Angebot der Deutschen Bahn nutzen zu können. Meine anfänglichen Befürchtungen das es viel zu stressig sein wird, die Bahn dauernd Verspätung hat oder die Abteile einfach zu überfüllt sein werden, hat sich nicht bestätigt. Bisher lief immer alles ohne Probleme ab und ich lerne es langsam zu schätzen im ICE zu reisen.
Es ist jedenfalls kein Vergleich mehr zu früher wo man noch im guten alten D-Zug gemütlich umher getuckert ist.

Meine bisherigen Ziele der letzten Tage waren Salzburg, Stuttgart, FFM, Darmstadt und jetzt aktuell Dresden und Görlitz.
Jetzt folgt aber erst einmal wieder eine kleine Pause zuhause, bevor es mich als nächstes nach Basel verschlagen wird. Dort geht es dann weiter in den Schwazwald zu GCMHDM. Der Tradi selbst ist nicht unbedingt spektakulär, aber dem längsten stillgelegten Eisenbahntunnel Deutschlands wollte ich schon immer einen Kurzbesuch abstatten. 😉

Da ich irgendwie nicht die große Motivation habe viel zu schreiben, lasse ich Bilder sprechen. Die werde ich im laufe des Tages noch auf meinen flickr Account hochladen und dann hier verlinken.

Die Bilder sind nun online.

8. Juli 2009 Posted by | Projekt Deutschland Pass 2009 | 1 Kommentar

Land Unter im Ruhrgebiet

Nachdem ich gestern ohne Verspätung von Stuttgart Hbf in richtung Bochum starten konnte, wurde mein ICE wegen der Witterungsbedingungen im späteren Verlauf über Wuppertal und Hagen nach Dortmund umgeleitet.
Dort erhielt ich dann Anschluss in richtung Bochum, nur in richtung Hattingen wurde es zu dieser Zeit problematisch. Es war jedoch erstaunlich unkompliziert von der Deutschen Bahn wegen der Verspätung einen Taxigutschein zu erhalten.

Heute geht es richtung FFM. Leider ohne aktuelle gc.com Daten, da der Server leider immer noch down ist. Somit muss ich wieder auf andere Cacher hoffen oder mich mit opencaching Daten begnügen. Wir werden sehen wie das so läuft. Hauptsache das Wetter spielt mit.

Bilder aus Salzburg habe ich übrigens auf flickr hochgeladen. Der HotSpot im ICE eignet sich dazu wunderbar.

4. Juli 2009 Posted by | Projekt Deutschland Pass 2009 | Hinterlasse einen Kommentar

Mitten in die Gewitterfront

Meinen für heute geplanten Trip nach Flensburg und Padborg (DK) habe ich verworfen, da ich bei einem Tagesaufenthalt einfach ein zu geringes Zeitfenster hätte. Da steht die lange Anreise einfach nicht in relation zum Aufenthalt. Deswegen werde ich das wohl im laufe des Monats mit einer Übernachtung in Hamburg kombinieren.
Ausserdem steht mir dann so auch noch das tolle Nachtleben in der Nordmetropole offen.

Tja und anstatt Flensburg wurde es heute dann Stuttgart. Aber nicht nur das gc.com für einen PQ Abruf gerade tot ist, ich bin noch dazu in die wohl am stärksten ausgeprägte Gewitterfront geraten die ich seit langem gesehen habe. Hier blitzt und Donnert es so stark, als würde gleich die Welt untergehen. Ist aber schon ein beeindruckendes Naturschauspiel.
Das mit meiner fehlenden PQ habe ich dank des geoclub User xtb gelöst bekommen. Ich habe jetzt aktuelle Daten für Stuttgart in mein GSAK eingepflegt, bleibt nur zu hoffen das ich hier noch aus dem Bahnhof raus komme um ein paar Döschen mitnehmen zu können.

Mein ICE in Richtung Dortmund fährt um 19:52 Uhr ab. Es bleibt also noch etwas Zeit.

Wünscht mir Glück 🙂

3. Juli 2009 Posted by | Projekt Deutschland Pass 2009 | Hinterlasse einen Kommentar

Und wieder zurück…

Nach etwas über 24 Stunden Aufenthalt verabschiede ich mich aus Salzburg und werde erstmal wieder die Heimat ansteuern.
Ich glaub ich bin der einzige auswärtige Geocacher der hier NACH dem Megaevent angereist ist.
So blieb mir wenigstens ein wenig Exklusivität beim suchen der Geocaches, was ja auch nicht unbedingt zu verachten ist.

Und da gibt es hier ja auch so einige. Hat mir jedenfalls gut gefallen auf diesem Weg nicht zuletzt die schöne Altstadt zu erkunden. Wobei ich sagen muss das ich mich hier an den Tourist Spots so fühle als wenn hier alle Einheimischen fluchtartig über den Sommer die Stadt verlassen haben.
Sei es drum, es war trotzdem eine schöne Erfahrung. Ich glaube die DB AG und HRS.de werden in den nächsten Wochen meine Haupt Anlaufstellen sein.
Aber jetzt wird sich erstmal zuhause erholt. Am Freitag geht es weiter, dann wohl nach Flensburg. Dort hole ich mir dann nebenbei einen weiteren Länderpunkt ab.

1. Juli 2009 Posted by | Projekt Deutschland Pass 2009 | Hinterlasse einen Kommentar

ICE 527 Wetterstein

Heute beginnt mein „Projekt Deutschland-Pass“, so wie ich es getauft habe. Es war für mich schon immer reizvoll einmal ohne besondere Planung mit dem Zug quer durch Deutschland zu reisen, und da kommt mir das Angebot der Bahn wie gerufen. Ich bin ja mal gespannt ob das alles so reibungslos ablaufen wird, oder ich nach ein paar Tagen über Verspätungen und verpasste Anschlusszüge fluchen werde.

Mein erstes Ziel heute wird Salzburg sein, wo ich auch ein Hotel gebucht habe. Im Moment liege ich auch noch gut im Zeitplan, sitze an einem Tisch im Großraumabteil und befinde mich während des Verfassens von diesem Artikel auf der Anfahrt nach Düsseldorf Hbf. Der ICE ist einer der neuen Generation und alles ist sehr sauber und ruhig. So kann es gerne weitergehen.

30. Juni 2009 Posted by | Projekt Deutschland Pass 2009 | , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

   

%d Bloggern gefällt das: