spunblog

Mailand – Completed

So bin jetzt schon seit Donnerstag aus Mailand zurück, habe aber vergessen bisher die Fotos zu verlinken. Das hole ich hiermit nach.

Hier Klicken

Kleines Fazit: War ein schöner Trip, der mich über germanwings.de nur 40 € für den Hin und Rückflug gekostet hat. Mit Verpflegung, Hotel und weiterer ÖPNV Tickets kam ich am ende auf Kosten von etwa 150 €. Für 2 Tage finde ich das nicht schlecht und beim Rückflug war der Flieger so leer das ich mich in eine Reihe hätte legen können. 😉
Die Geocaches waren ja eine große Motivation von mir in die Stadt zu reisen. Leider war das Wetter nicht so optimal, weswegen das etwas auf die Stimmung gedrückt hat. Aber trotzdem habe ich eine menge interessanter Eindrücke mitnehmen können, und darum ging es mir hauptsächlich.
Die Geocaches selbst sind zahlreich vorhanden, aber sie sind für eine Großstadt sehr selten frequentiert. Daraus folgt eine nicht unerhebliche DNF Rate, da wohl einige Dosen zwischenzeitlich gemuggelt wurden.
Und wenn die Italiener Micros verstecken dann sind das meistens keine 0815 Dosen, sondern handwerklich gut gemacht oder vom Container her kreativ gewählt. Im Fotostream werdet ihr dazu einige Beispiele finden. Allerdings ist es ggü. Deutschland natürlich keine Revolution, ich denke das ist alles schonmal dagewesen. Mehr Spaß als Filmdosen einzusammeln macht es aber allemal.

Werbeanzeigen

13. März 2010 Posted by | Geocaching | , , , | 1 Kommentar

Mailand – Tag 2

Gestern konnte ich leider abends im Hotel nicht mehr bloggen, da das beworbene WiFi im Hotel nicht zur Verfügung stand.

War aber auch ein eher unspektakulärer Tag. Er bestand aus Schneeregen und Graupelschauern.
Meine Vorstellung war eigentlich das ich hier in Italien aus dem Flieger steige, die Sonnenbrille aufsetze und erstmal tief durchatme um das leicht angehauchte mediterrane Flair zu genießen. Leider nur ein Gedanke. 😀

Okay danach ging es erst einmal zum Busstand um mir ein Ticket zu kaufen. Dieser war zuerstg einmal falsch ausgewiesen, aber ein freundlicher Italiener zeigte mir dann die richtige Stelle.
Für 12 € habe ich übrigens hier das Hin und Rückfahrtticket erworben. Es ist jedenfalls die günstigste möglichkeit um nach Mailand Centrale zu kommen, und wie es sich herausstellen sollte auch nicht einmal die unbequemste. Nur die Autobahnen sind hier trotz Mautverkehr richtung Zentrum meist hoffnungslos verstopft.. aber ich bin ja nicht gefahren und deswegen nutzte ich die Zeit für ein kleines Nickerchen.

Am Hauptbahnhof angekommen wurde sich erst einmal im örtlichen McD gestärkt (Hamburger nur 50ct… ich fühl mich direkt wie inner Zone *gg*)…. die haben aber wie Pappe geschmeckt. Igitt…

Das U-Bahn Ticket wurde schnell erworben und auch der ÖPNV hier ist zwar nicht gerade unbedingt international ausgewiesen, aber es reicht sich die Knotenpunkte und die Übersichtskarte etwas einzuprägen um zurecht zu kommen.
Hier gibt es übrigens an jeder Metrostation Einlasskontrollen die mit Drehkreiuzen realisiert sind. Da mein Ticket schon nach ein paar Stunden nicht mehr elektronisch lesbar war muss ich jetzt immer zum jeweiligen Schalter in der Station, dem Typen da auf englisch erklären das der Magnetstreifen kaputt ist, und darauf hoffen das er mir manuell die Türe öffnet. Das ist wirklich lästig, zumal die Metro hier eines der wichtigsten Verkehrsmittel ist. Egal, besser als laufen 🙂

Gecached habe ich natürlich auch schon ein bischen, aber der anhaltende Schneeregen drückt verständlicherweise auf die Motivation.
Ich muss aber sagen das die bis jetzt von mir gefundenen Geocaches immer individuell getarnt waren. Die Italiener scheinen da etwas mehr Wert drauf zu legen.
Trotzdem waren viele Verstecke entweder gemuggelt, oder vom Empfang her schlecht zu finden bzw. schlecht zu suchen wegen der vielen Muggelmassen.
Aber ich muss jetzt auch nicht unbedingt eine Powercaching Tour draus machen.

Soooooo mein Kaffee hier in einer kleinen ital. Kaffeestube ist auf, ich werd jetzt noch etwas shoppen gehen. Hier gibt es ALLES… vorwiegend aber natürlich viel Mode. Egal welcher Stadtteil, es gibt immer Boutiquen.. die sind hier so verbreitet wie bei uns ein Kiosk.

10. März 2010 Posted by | Geocaching | 1 Kommentar

Flug 4U 0824 nach Mailand

Morgen geht meine kleiner Trip in richtung Mailand los. Eigentlich sollte es ja nach Bukarest gehen, aber meine Budgetobergrenze sollte 100 € nicht übersteigen, was der Flug mit 40 € (Hin und Rueck) am Anfang auch nicht tat, aber man sollte bei Flugbörsen immer schnell zugreifen wenn man ein Schnäppchen entdeckt.

So fiel die zweite Wahl dann halt auf die Italienische Metropole und „moralische Hauptstadt“ der Italiener. Was immer das auch bedeuten mag… naja mein Budget wurde mit bisher etwas über 100 € zwar auch hier geknackt, aber dafür spare ich halt beim Essen und suche mir einen italienischen Aldi oder ähnliches… ein jammer die tolle ital. Küche so zu missachten, aber ich kann nichts dafür so wenig Geld zu haben. 😀

Geplant habe ich eigentlich garnicht mal so viel. Bisher stehen erst 2 Geocaches fest die ich unbedingt angehen möchte. Das wären zum einen il Milan (GC1GK0Z) am Giuseppe Meazza Stadion (San Siro), und den ersten italienischen Wherigo Cache in einer schönen Parkanlage.
Alles andere nenne ich einfach mal Urban Exploring ohne bestimmtes Ziel… ich plane eh nie so gerne komplexe Abläufe.

Da ich in meinem Hotel morgen WLAN haben werde finde ich sicher die Zeit am Abend mal ein paar Fotos hochzuladen und etwas zu bloggen.

Ich melde mich wieder aus Italien 😉

8. März 2010 Posted by | Geocaching | 3 Kommentare

Twitter @ spunblog

Du bist nicht auf der Welt um zu schweigen… oder wie war das nochmal ?

Follow me

8. Januar 2010 Posted by | Geocaching | | Hinterlasse einen Kommentar

„The One“ (GC1WY5V) ist geknackt

Heute um genau 21:18 Uhr kam die Info auf meinen Blackberry. Und das fast einen Monat nach der Veröffentlichung. In unserer Region ist das auch bei schweren Rätselcaches eine halbe Ewigkeit.

Aber es war mir von vorne herein klar das der Erstfund hier wegen des speziell benötigten Equipments lange auf sich warten lies. Genau sowas mag ich jedoch besonders gerne.

Herzlichen Glückwunsch an das Team Taiira. Ihr seid „The One“ und habt es euch verdient. Das Listing wird die Tage dementsprechend angepasst, denn es kann ja immer nur einen geben 🙂

Ich hoffe ja jetzt das trotz dem gefallenen FTF die Motivation weiterhin besteht diesen besonderen Geocache zu heben. Ich persönlich gehe hier von max. 2-3 Funden im Jahr aus und werde mich einfach mal überraschen lassen.

„The One“ (GC1WY5V)

10. September 2009 Posted by | Geocaching | 3 Kommentare

HCC war gestern !

Ich möchte das ihr alle vor Ehrfurcht erstarrt und mich GOTT nennt. Denn…..

🙂

19. August 2009 Posted by | Fun Stuff | Hinterlasse einen Kommentar

Hattinger Grillevent

Damit es mal ein wenig durch die Blogs fegt mach ich hier einmal Werbung (auch) in eigener Sache.

Das Team von www.en-caching.de organisiert am folgenden Samstag das erste Hattinger Grillevent. Und jeder der gerne grillt ist herzlich eingeladen.

Mehr muss ich eigentlich nicht mehr schreiben, denn weitere Informationen stehen im Event Listing.

VI. HGS: Grillevent am Kemnader See

Mindestens ein Eventcache ist aktuell in der Reviewer Quere. Es ist also auch für fachspezifische Unterhaltung gesorgt. 😉

5. August 2009 Posted by | Geocaching | 1 Kommentar

Der letzte Tag…

Das wares also. Heute läuft mein Deutschland-Pass aus und ich befinde mich gerade auf dem Weg von Berlin zurück ins Ruhrgebiet.
Der ICE ist kaum belegt, so fand ich ohne Probleme einen Platz im Handyabteil und habe sogar ganz guten Empfang. Ideale Voraussetzungen also um zu bloggen.

Was bleibt zu sagen ? Ich habe viele neue Ecken von Deutschland kennengelernt, welche ich vorher noch nicht gekannt habe und vielleicht auch sonst nie gesehen hätte. Es war auf jedenfall eine ganz tolle Erfahrung welche ich nicht mehr missen möchte. Auch die kleinen Abstecher in die Nachbarländer werden mir gut in Erinnerung bleiben. Vor allem der polnische Teil von Görlitz war eine tolle Erfahrung.

In den letzten 30 Tagen war ich in Salzburg, Stuttgart, Frankfurt (Main), Darmstadt, Dresden, Görlitz, Basel, Hamburg, Schwerin, Saarbrücken, Heidelberg, München, Mainz, Erfurt, Halle, Ulm, Padborg (DK), Flensburg, Berchtesgaden, nochmal Stuttgart, Karlsruhe, Regensburg und zuletzt Berlin. Ich habe auf meiner Reise viele Leute kennengelernt und natürlich auch den ein oder anderen Geocacher.
Es war sehr interessant die lokalen Gewohnheiten zu erfahren was das Versteck oder die Ideen angeht. Einiges davon habe ich aufgenommen und werde sie evtl. in der Heimat umsetzen.

Gekostet hat mich der ganze Spaß übrigens 299 € für das Ticket, und etwa nochmal soviel für Spesen und andere Aufwendungen. Irgendwelche Shoppingtouren sind da nicht mit eingerechnet….
Meine nächste Kreditkartenabrechnung macht mir etwas Angst, aber sonst geht es mir gut 😀

Mal schauen was als nächstes ansteht… der Blog wird jetzt erst einmal etwas ruhen.
Wer jetzt übrigens auch Lust auf so eine Tour bekommen hat, der kann den Deutschland-Pass noch den ganzen August über ordern. Danach wird das Angebot leider nicht mehr fortgesetzt.

Bilder von den letzten beiden Tagen folgen noch. Hier im Zug kann ich sie nicht hochladen.

-edit-

Die letzten Bilder aus Regensburg und Berlin sind nun online.

29. Juli 2009 Posted by | Projekt Deutschland Pass 2009 | Hinterlasse einen Kommentar

Geocaching in Berchtesgaden

Bevor mein Deutschland-Pass abläuft stand noch ein Besuch der Alpen auf dem Programm.
Hier habe ich dann auch wieder übernachtet und war überrascht das man hier trotz Feriensaison so günstige Zimmer bekommt (29 € pro Nacht + 2 € Kurtaxe). Noch dazu mit sehr freundlichem Service.

Wer also einmal mit dem Gedanken spielt Berchtesgaden einen Besuch abzustatten, dem kann ich das Achental Gästehaus sehr ans Herz legen.

Ein Besuch vom Berghof Lostplace stand dann natürlich auch auf dem Programm, welchen man vom Tal aus ganz bequem per Bus erreichen kann. Positiv war auch das die ÖPNV Kosten vor Ort mit der Kurtaxe gedeckt sind.
Vor Ort traf ich dann auf einen Niederländer welcher das Areal sehr gut kannte und mir eine kleine Privatführung durch die Ruinen gab. Von ihm wusste ich dann u. A. wo Hitlers Klo gestanden hat… sehr informativ. 😀

Habe viele Fotos geschossen welche ihr teilweise kommentiert in meinem Fotostream anschauen könnt.

Viel Spaß 😉

27. Juli 2009 Posted by | Projekt Deutschland Pass 2009 | Hinterlasse einen Kommentar

Mit dem TGV zum Bahnhofscache

Eines meiner Ziele der Deutschland-Pass Tour habe ich heute sozusagen auf dem letzten Drücker verwirklicht. Zwischen Stuttgart und Karlsruhe gab es keine Probleme den französischen Hochgeschwindigkeitszug zu nutzen.
Der TGV hatte der Werbung nach zu urteilen WiFi on Board, welches aber nicht funktioniert hat. 😦 Das war jedoch mein einziger Kritikpunkt. Ansonsten war der Zug schon Klasse, kommt aber m. M. trotzdem nicht an die neueste ICE Generation heran.
Reisende im Fernverkehr haben hier übrigens generell ein Bordmenü , und das ganze ist kein 1. Klasse Exklusivservice. Nicht schlecht…
Wie sich das jedoch bei Netcard Nutzern verhält habe ich nicht erfragt, ich war ja schließlich auch nur etwas über 30 Minuten an Bord.

Die kleine Flasche französischer Wein war aber obligatorisch. Die gab es jeoch nicht gratis, sondern hat 5,60 € gekostet. Das war es mir jedoch wert 🙂

Ein paar Fotos findet ihr hier .

25. Juli 2009 Posted by | Projekt Deutschland Pass 2009 | Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: